LF 10/6

Am 16.01.2010 war es endlich vollbracht! Nach vielen Monaten Kopfzerbrechen und Verhandelns ist nun auch das letzte Feuerwehrfahrzeug der ehemaligen Gemeinde Wülperode an seinem neuen Heimatort angekommen.
Eine Delegation unserer Wehr, bestehend aus Gemeindewehrleiter Reinhold Kahmann, Günter Mehlan, Michael Burgdorf und Dietrich Barner, war am Freitag in aller Frühe in Richtung Herbolzheim aufgebrochen. Bei der Firma Thoma angekommen, wurde das neue Fahrzeug in Augenschein genommen. Im Laufe des Tages wurde das Fahrzeug bis ins letzte Detail erklärt einige Tests durchgeführt.

Nach einer Übernachtung ging es dann am Samstag zurück in Richtung Heimat. Dort hatten die da gebliebenen Kameraden das alte Fahrzeug abgerüstet und alles für die Ankunft vorbereitet. Trotz Temperaturen unter Null hatten sich neben Kameraden aus Wülperode auch unsere Frauen aufgemacht, um die Ankunft des Fahrzeuges zu feiern.
Gegen 16:00 Uhr fuhr dann das neues Fahrzeug mit Blaulicht und Sirene vor.

Nach vielen Fragen seitens der Kameraden aus Wülperode, Suderode und der Familienangehörigen beseitigt waren, wurde das Fahrzeug noch am selben Tag wieder aufgerüstet und einsatzbereit gemacht.

Dank geht hierbei an Kamerad Harald Thiele, der sich bereit erklärt hatte bei diesen Temperaturen uns mit Grillfleisch und Würstchen zu versorgen.

In den nächsten Wochen erfolgt eine genaue Einweisung aller Kameraden in die Technik des neues "Feuerwehrmitgliedes".

Es hat sich also gelohnt so viel Energie und Zeit in diese Investition zu stecken, um auch das zu bekommen, was man sich vorgestellt hat. Vielleicht wird unserem Gemeindewehrleiter ja irgendwann noch einmal ein Denkmal gesetzt...

hier ein paar Daten:

  • Gruppenkabine 1+8
  • 118 kW (160 PS) Dieselmotor
  • 7.490 kg ZGG
  • BJ 2001
  • Neulackierung in RAL 3000
  • 2 blaue Rundumkennleuchten mit Drucklufttonfolgeanlage FIAMM
  • Ladesteckdose
  • Mannschaftsraumbeleuchtung mit LANGFELD Leuchten
  • L 6.650 mm – H 2.850 mm
  • Fabrikneuer Aufbau in Aluminiumbauweise mit 5 Rollladenverschlüssen mit Griffstangenverriegelung und Kontaktschaltern an den Geräteräumen
  • Geräteraumbeleuchtung mit LANGFELD Leuchten
  • Aufbau ohne tief gezogene Geräteräume
  • Lagerungen zur Aufnahme der DIN – Beladung LF 10/6
  • 600 l Löschmitteltank aus GFK mit Mannlochdeckel und Schwallwänden sowie visueller Füllstandsanzeige
  • fabrikneue Feuerlöschkreiselpumpe FP 10/1000 DIN mit Kolbenansaugpumpe (die Pumpe wird über den Fahrzeugmotor angetrieben)
  • Pumpenschaltung am heckseitigen Pumpenbedienstand
  • begehbares Dach mit Heckaufstiegsleiter
  • hoch gezogene Seitenbeplankung am Aufbau
  • 2 Druckabgänge B sowie 1 Schnellangriffseinrichtung mit Buchtenschläuchen C im Geräteraum G4 (rechts und links)
  • Lagerung für 4 PA mit Ersatzflaschen + 3 x Schlauchtragekörbe uvm.

weitere Bilder gibt es auf der Internetseite der Firma Thoma

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Göddeckenrode
Kirchstraße 7
38835 Göddeckenrode

Kontakt

Haftungsausschluss

Impressum

Sozial

Bleiben Sie auf dem Laufenden und lassen Sie sich von uns regelmäßig über verschiedene Themen informieren.

twitter facebook rss newsletter
Go to top